Bahnlinie wurde von den Alliierten massiv angegriffen

Erneut riesige Fliegerbombe im Wipptal

Donnerstag, 23. Juni 2016 | 17:34 Uhr

Freienfeld – In Freienfeld ist bei Grabungsarbeiten wieder eine riesige Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden.

Die Bombe ist beschädigt und enthält rund 500 Kilogramm Sprengstoff.

Im Wipptal werden immer wieder Fliegerbomben gefunden, weil Südtirol ab 1943 zur Operationszone "Alpenvorland" zwischen dem deutschen Reich und dem italienischen Kriegsschauplatz gehörte.

Mit dem Zug wurde Nachschub geliefert. Deshalb wurde die Bahnlinie von den Alliierten massiv angegriffen.

Schon vor einem Monat wurde in Freienfeld eine Fliegerbombe entdeckt und entschärft. Gemeinsam mit der Bombe, die nun gefunden wurde, gehört sie zu den größten amerikanischen Fliegerbomben, die in Südtirol gefunden wurden.

Wann die Bombe entschärft wird, steht noch nicht fest. Schätzungen zufolge kamen rund zehn Prozent der Bomben, die im Zweiten Weltkrieg abgeworfen wurden, nicht zur Explosion.

Von: ©mk

Bezirk: Wipptal