Der Winter schaut nur kurz vorbei

Erster Schnee fällt in Südtirol

Mittwoch, 23. September 2015 | 14:25 Uhr

Bozen – Südtirol wird von Nordwesten her von einer Kaltfront überquert und gleichzeitig bildet sich im Golf von Genua ein Tief. Das bedeutet: Der erste Schnee ist im Land gefallen.

In vielen Ort hat es allerdings „nur“ geregnet. Die Niederschläge lassen im Laufe des Nachmittags vom Vinschgau her nach, mit dem Nordföhn gibt es erste Auflockerungen, heißt es vom Wetterdienst des Landes.

Am längsten unbeständig bleibt es noch im Osten des Landes. Hier sind bis in die Nacht hinein Regen- und Schneeschauer möglich. Die Schneefallgrenze liegt bei 1.200 Metern.

Die Temperaturen kommen meist nicht über acht bis 15 Grad hinaus.

Der Winter schaut nur kurz vorbei

Am Donnerstag soll das Wetter schon wieder besser werden. Das Tief über Italien verlagert sich Richtung Adria, aus Osten gelangen teils feuchte Luftmassen in den Alpenraum. Dichtere Wolkenfelder gibt es am Donnerstagvormittag in der Osthälfte des Landes, recht sonnig wird es hingegen im Vinschgau.

Im Laufe des Nachmittags setzt sich dann jedoch überall die Sonne durch. In den Tälern weht Nordföhn. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von zehn im Hochpustertal bis 21 Grad im Unterland.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen