Handtaschen von Michela Chemoli und ihrer Mutter aus Pkw entwendet

Ex Miss Südtirol am Friedhof Eppan bestohlen

Mittwoch, 01. April 2015 | 08:09 Uhr

Eppan – Am vergangenen Montag erlebten die ehemalige Miss Südtirol aus dem Jahr 2004, Michela Chemoli und ihre Mutter eine bittere Überraschung.

Sie waren mit dem Auto zum Friedhof in Eppan gefahren, um das Grab des Großvaters zu besuchen. Auf dem Parkplatz vor dem Friedhof stellten sie das Auto ab und ließen die Handtaschen im Fahrzeug zurück.

Wie Michela Chemoli gegenüber der Tageszeitung Alto Adige erklärt, gingen sie davon aus, dass es sich um einen ruhigen Ort handelt, wo nicht unbedingt Diebe entlanglaufen. Außerdem seien sie nur für wenige Minuten im Friedhof gewesen.

Doch als sie zum Auto zurückkehrten, waren die beiden Damenhandtaschen verschwunden. Das Auto wies keinerlei Aufbruchsspuren oder Beschädigungen auf.

Chemoli vermutet, dass die unbekannten Täter das Auto mit speziellem Gerät geknackt haben. Sie schließt aber auch einen Fehler ihrerseits nicht aus.

Jedenfalls ist der Schaden für die beiden Frauen beträchtlich: Neben Bargeld und Wertgegenständen (Handy und Sonnenbrillen) sind auch die Dokumente der Frauen verschwunden. Zudem hatte die Mutter von Michela Chemoli die Hausschlüssel dabei, die nun ebenfalls in der Hand der Diebe sind.

Aus diesem Grund wurden umgehend alle Schlösser ausgetauscht. Eine Anzeige bei der nahen Carabinieristation wurde erstellt.

Von: ©lu

Bezirk: Überetsch/Unterland