Auch gesundheitliche Probleme treten auf

Extreme Hitze und über 600 Blitzeinschläge

Mittwoch, 22. Juli 2015 | 20:17 Uhr

Bozen – Bei den Gewittern am Nachmittag wurden über 600 Blitzeinschläge verzeichnet, wie Meteorologe Dieter Peterlin vom Landeswetterdienst erklärt. Besonders heftig geblitzt soll es in den Dolomiten haben.

Die erhoffte Abkühlung blieb aber in vielen Orten aus. In Auer wurde am Nachmittag mit 37,6 Grad die höchste Temperatur im Land gemessen.

Am Abend und auch in den kommenden Tagen werden weitere Hitzegewitter erwartet.

Unterdessen leiden viele Personen vor allem untertags unter den tropischen Temperaturen. In Bozen musste gestern eine Mitarbeiterin des Bekleidungsgeschäftes Benetton unter den Lauben in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht werden, weil die Klimaanlage während der Arbeit nicht funktioniert hat.

Aufgrund der schwülen Hitze erlitt sie einen Anfall von Übelkeit. Die Gewerkschaft UIL ist aufgrund des Vorfalls eingeschritten und hat das Arbeitsinspektorar informiert.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen