"EU ist zu einem Kontinent der Schlepper und Terroristen geworden"

FH: “EU und Merkel sind in der Flüchtlingsfrage gescheitert”

Dienstag, 01. September 2015 | 12:21 Uhr

Bozen – „Die Flüchtlingsfrage zeigt in Europa eines: Unordnung, Chaos und Hass gegenüber der einheimischen Bevölkerung, die Angst hat. Die EU ist ein Chaotenverband, der besser heute als morgen abgewählt werden sollte. Die EU-Eliten haben keinen praktischen Hausverstand und beschimpfen die Einheimischen, die die EU finanzieren“, schreibt der freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker in einer Aussendung.
 
„Die Einzigen, die organisiert sind, sind die Schlepper, welche die EU-Gesetze aushebeln und eine Menge Geld verdienen. Organisiert ist auch der IS, welcher Terroristen nach Europa einschleust. Die EU ist zu einem Kontinent der Schlepper und Terroristen geworden, Europa wird immer kulturloser. Illegalität wird legal und Einheimische, die Steuern zahlen und sich zu Recht aufregen, werden als Pack und Hetzer beschimpft – kritisches Denken ist nicht erlaubt. Aber die Menschen sehen, was los ist und wie ungerecht man mit den Einheimischen umgeht, welche die Regeln unserer Gesellschaftsordnung befolgen. Sie lassen sich von abgehobenen Politiker und linker Lügenpresse nicht an der Nase herumführen. Helfen ist richtig, aber ausnutzen braucht man sich nicht lassen. Die EU und vor allem Angela Merkel sind in der Flüchtlingsfrage gescheitert. Wehren und empören wir uns!“, so Stocker abschließend.

Von: ©mk