Bozner [57] ignoriert Kontrollposten der Carabinieri

Flucht mit gestohlenem Auto endet im Spital

Freitag, 10. April 2015 | 08:37 Uhr

Castelnuovo sul Garda/Bozen – Die Flucht vor den Ordnungshütern endete gestern für einen 57-jährigen Mann aus Bozen im Krankenhaus von Trient.

Der bereits mehrfach vorbestrafte Bozner ignorierte in Castelnuovo sul Garda die Anhaltsignale eines Kontrollpostens der Carabinieri und drückte aufs Gaspedal des gestohlenen Mercedes.

Es kam zu einer Verfolgungsjagd, bei der der 57-Jährige den Kürzeren ziehen sollte. In einem Kreisverkehr verlor er die Kontrolle über den potenten Wagen und landete auf der Begrenzungsmauer eines Hauses.

Der Bozner soll sich dabei schwere Verletzungen zugezogen haben, berichtet Alto Adige online. Er wurde ins Krankenhaus nach Trient eingeliefert.

Von: ©lu