Neuwahlen am 15. November in Natz-Schabs und St. Ulrich

Gemeindenlandesrat Schuler trifft kommissarische Verwalter

Dienstag, 01. September 2015 | 16:05 Uhr

Bozen – Siegfried Rainer und Theodor Rifesser leiten bis zu den Neuwahlen am 15. November die Geschicke der Gemeinden Natz-Schabs und St. Ulrich. Mit den beiden Verwaltern hat Gemeindenlandesrat Schuler heute Rücksprache darüber gehalten, wie die Arbeit in den beiden Gemeinden abläuft.

Der frühere Leiter des Bereichs Innovation und Beratung im ladinischen Bildungsressort Theodor Rifesser war am 12. Mai von der Landesregierung als kommissarischer Verwalter der Gemeinde St. Ulrich eingesetzt worden, da dort wegen mangelnder Wahlbeteiligung kein Gemeinderat gewählt worden war. Siegfried Rainer, ehemaliger Direktor der Gemeindeaufsichtsbehörde, war von der Landesregierung am 9. Juni zum kommissarischen Verwalter der Gemeinde Natz-Schabs ernannt worden, in der kein Gemeindeausschuss gebildet werden konnte.

Gemeindenlandesrat Arnold Schuler befragte bei dem heutigen Treffen die beiden Kommissäre nach den Stimmungen in den von ihnen verwalteten Gemeinden und besprach mit ihnen Anliegen und Arbeiten.

Von: ©