Vermutlich Profis am Werk

Gestohlene Räder: Rund 5.000 Euro sind futsch

Dienstag, 21. April 2015 | 07:47 Uhr

Niederdorf – Ein dreister Diebstahl im Pustertal hat hohe Wellen geschlagen. Wie gestern berichtet, haben Unbekannte in Niederdorf in der Nacht auf Sonntag von einem geparkten Audi alle vier Reifen samt Alufelgen abmontiert. Das Auto hatten sie vorher auf Ziegelsteinen aufgebockt.

Wie der Autobesitzer gegenüber Südtirol News erklärt, wurde das Fahrzeug durch das Aufbocken glücklicherweise nicht beschädigt. Trotzdem ist der Schaden beachtlich: Der Neupreis der Felgen betrug mit Bereifung 1.200 Euro pro Stück. Somit macht der Gesamtschaden rund 5.000 Euro aus.

Nachbarn hätten gegen 3.30 Uhr in der Früh sogar noch einen blauen Lieferwagen vor dem Haus gesehen, sich aber nichts weiter dabei gedacht, erklärt der Wagenbesitzer. Merkwürde Geräusche seien in der Nacht nicht zu hören gewesen.

Die Täter wussten offensichtlich genau, was sie vorhatten: Das Auto stand im Freien auf einem Privatparkplatz neben der Straße und war somit gut sichtbar, während das Auto seiner Eltern unverschlossen daneben stand und nicht angerührt wurde – obwohl sich Wertgegenstände im Inneren befanden. Felgenschlösser seien vorhanden gewesen, jedoch seien diese mittlerweile nutzlos, erklärt der Wagenbesitzer gegenüber Südtirol News.

Auch die Ziegelsteine seien von den Tätern mitgebracht und als „Souvenir“ zurückgelassen worden, so der Besitzer.

Leider kommt auch keine Versicherung für den Schaden auf, da der Wagen zwar gegen Vandalismus, aber nicht gegen Diebstahl versichert ist.

Hoffnung, dass der Diebstahl aufgeklärt wird, hat der Autobesitzer wenig. Die Ermittler waren bereits bei ihm. Ihr Kommentar lautete: Es seien vermutlich Profis am Werk gewesen.

BISHER (20.04.2015): Dreister Räderklau im Pustertal

In der Gemeinde Tisens oberhalb von Nals waren am Wochenende erneut Einbrecher aktiv. Medienberichten zufolge verschafften sie sich Zugang zum Kindergarten und in mehrere Häuser in Prissian und Tisens, wo sie Schmuck und Bargeld mitgehen haben lassen.

Die Gemeinde Tisens will jetzt einen SMS-Dienst aktivieren, um die Bevölkerung vor Einbrechern zu warnen.

Auch im Pustertal haben Diebe und Einbrecher zugeschlagen. In Niederdorf haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag von einem geparkten Audi alle vier Reifen samt Alufelgen abmontiert. Das Auto hatten sie vorher auf Ziegelsteinen aufgebockt. Wie der Autobesitzer gegenüber Südtirol News erklärt, wurde das Fahrzeug durch das Aufbocken glücklicherweise nicht beschädigt. 

In Percha wurde hingegen die Bar bei der Tankstelle von Einbrechern heimgesucht. Es soll erheblicher Sachschaden entstanden sein.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Pustertal