Kläger fordern vom Land Millionensumme

Gutachter: Steinschlag in Sinich war vorhersehbar

Sonntag, 28. Juni 2015 | 15:25 Uhr

Sinich – Der heftige Steinschlag im Februar 2014 im Gewerbegebiet von Meran/Sinich war vorhersehbar. Zu diesem Schluss kommen die beiden italienischen Universitätsprofessoren, die vom Zivilgericht als technische Gutachter beauftragt wurden.

Das Gutachten war von Richter Simon Tschager in Auftrag gegeben worden. Der Steinschlag hatte bekanntlich mehrere Betriebsgebäude beschädigt. Die betroffenen Unternehmen strengten daraufhin ein Zivilverfahren an.

Sie fordern von Land als ursprünglichen Eigentümer des Areals Schadenersatz in Millionenhöhe, berichtet Rai Südtirol.

Von: ©lu

Bezirk: Burggrafenamt