Vorwurf: Übervorteilung einer Arglosen

Hauptverfahren für Thomas Ladurner

Mittwoch, 15. April 2015 | 17:28 Uhr

Bozen – Der Meraner Anwalt Thomas Ladurner muss sich in einem Hauptverfahren vor Gericht wegen Übervorteilung einer Arglosen vor Gericht verantworten. Wie berichtet, wird ihm vorgeworfen, Geld von einer geistig umnachteten Senioren, für die er als Sachwalter zuständig war, mittels aufgeblasener Rechnungen abgezwackt zu haben.

Die Ermittlungen ins Rollen brachte die ukrainische Pflegerin Olga Barysheva, die die Seniorin ebenfalls betreut hatte. Laut ihren Aussagen habe ihr Ladurner versprochen, dass sie 400.000 Euro erben würde, falls sie bei dem Betrug mitmachen würde.

Sie selbst hatte gegen Ladurner Anzeige dann allerdings erstattet. Wie die Frau erklärte, habe sie nach und nach das Gefühl beschlichen, dass Ladurner immer mehr das Konto leerräumen würde. Während die Pflegerin vor Gericht einen Vergleich abgeschlossen hatte, hat Vorverhandlungsrichter Walter Pelino die Eröffnung des Hauptverfahrens beantragt.

Prozessauftakt ist am 21. September. Die Pflegerin ist unterdessen im Rahmen des Vergleichs zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen