Südtiroler Trekkinggruppe am Dienstag in Mailand gelandet

Heil aus Nepal heimgekehrt

Mittwoch, 29. April 2015 | 09:52 Uhr

Bozen/Nepal – Eine Gruppe Südtiroler Bergsteiger mit Bergführer Hansjörg Hofer aus Lana ist am Dienstagnachmittag heil aus Nepal zurückgekehrt.

Die Gruppe hatte seit drei Tagen am Flughafen von Kathmandu auf einen Abflug gewartet. Die neun Südtiroler Bergsteiger waren seit drei Wochen auf einer Tekkingtour im Himalaya unterwegs – auch im Mount-Everest-Basislager.

Am Samstag wäre Abreisetag gewesen, doch das verheerende Beben hatte auch die Südtiroler Gruppe überrascht. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Sie hielten sich in diesem Moment in einem Park sowie im Hotel auf.

Die Gruppe, angeführt von Hansjörg Hofer, bestand aus Roland Giovanazzi aus Meran, Anton Neumann aus Bozen, Maria Luise Buschwenter aus Meran, Sandra Sorg aus Sterzing, Walter Schnitzer aus Meran, Oswald Hofer aus Sterzing, Wolfang Schmid aus Tscherms und Franz Chernuschek aus Lana.

Nach dem Erdstoß holten die Südtiroler ihre Habseligkeiten aus dem Hotel und begaben sich zum Flughafen. Dort begann eine lange Odyssee, da ihr Flug und auch die darauffolgenden Flüge gestrichen wurden. Für über 30 Stunden gab es lediglich ein paar Bananen und etwas Wasser.

Schließlich konnten sie einen Flug über Abu Dhabi nach Mailand bekommen und aus Nepal ausreisen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen