Schützen erweisen letzte Ehre

Heute Beerdigung von Gerd Bacher

Dienstag, 14. Juli 2015 | 10:37 Uhr

Bozen/Wien – Unter der Führung von Landeskommandant Elmar Thaler ist heute eine sechsköpfige Delegation des Südtiroler Schützenbundes nach Wien gereist, um Gerd Bacher die letzte Ehre zu erweisen. Der unlängst im 90. Lebensjahr verstorbenen, weit über die Grenzen seines Landes hinaus bekannte Publizist Gerd Bacher wird heute um 15.00 Uhr am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Schützen stellen Sargbegleitung

Laut dem Landeskommandanten des Schützenbundes Elmar Thaler war Bacher ein „aufrichtiger und mutiger Mann, der mit seinem ideellen und materiellen Einsatz für Tirol viel mehr erreicht hat, als heute allgemein bekannt ist.“ Durch die Anwesenheit der Abordnung des Südtiroler Schützenbundes in Wien soll laut Thaler gezeigt werden, „dass die heimatverbundenen Menschen in Südtirol den Einsatz der Freiheitskämpfer und ihres Umfeldes nicht vergessen haben.“ In Wien werden die Schützen den Sarg Bachers zum Ehrengrab auf den Zentralfriedhof geleiten.

In Vorbereitung zur Feuernacht unterhielt Bacher enge persönliche Beziehungen zu Spitzenleuten des Südtiroler BAS. Hier ist vornehmlich der legendäre Passeirer Schmied Georg Klotz zu nennen. Formell zog sich Bacher zwar Ende 1960 aus dem (Nordtiroler) BAS-Zweig zurück, unterhielt aber dennoch weiterhin Kontakt zur – mit den Massenverhaftungen nach der „Feuernacht“ in Südtirol nahezu aufgeriebenen – Organisation verbliebener Freiheitskämpfer.

Der Südtiroler Schützenbund wird Gerd Bacher stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen