Mussner zu Christophorustag

“Jeder kann Beitrag zu mehr Sicherheit leisten”

Freitag, 24. Juli 2015 | 13:10 Uhr

Bozen – Zu Vorsicht, Rücksicht und zu einem verantwortungsvollen Miteinander im Straßenverkehr mahnt LR Florian Mussner am heutigen Christophorus-Tag. „Der Gedenktag an den Schutzpatron der Reisenden und der Autofahrer am Sonntag soll für alle Anlass sein, das eigene Verhalten im Straßenverkehr zu hinterfragen", sagt Mussner.

„Wir müssen uns stets dessen bewusst sein, dass wir am Steuer eine enorme Verantwortung tragen, für uns selber, für unsere Familien und für unsere Mitmenschen", betont Mobilitätslandesrat Mussner.

Eine Vielzahl von Maßnahmen für sichere Straßen und mehr Fahrzeugsicherheit, vorbeugende Verkehrskontrollen, intensive Verkehrserziehung und nicht zuletzt die teilweise drastischen Strafen sind technische und gesetzliche Rahmenbedingungen mit dem Ziel, Unfällen vorzubeugen. „Ausschlaggebend ist jedoch das Verhalten jedes einzelnen Verkehrsteilnehmers", sagt Mussner. „Auch wenn die Unfallbilanz in Südtirol in den vergangenen Jahren einen rückläufigen Trend aufweist: Jeder Unfall ist ein Unfall zu viel", unterstreicht der Landesrat.

„Unangepasste Geschwindigkeit, ein kleiner Fehler, ein Moment der Unachtsamkeit können großen Schaden und viel Leid anrichten. Fatale Folgen bleiben oft ein Leben lang", so Mussner. Mit Gelassenheit, mit konzentrierter, voraus schauender und rücksichtsvoller Fahrweise könne jeder Einzelne seinen Beitrag für mehr Sicherheit auf den Straßen leisten – Stress und Hektik am Steuer seien hingegen keine guten Begleiter, unterstreicht der Mobilitätslandesrat, der allen Auto- und Motorradfahrern vor allem eines ans Herz legen möchte: „Runter vom Gas: Lieber einige Minuten später, dafür aber heil ans Ziel kommen."

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen