Thema war die Digitalisierung unserer Gesellschaft

Junge Generation bei Mediengipfel der Jungen Volkspartei

Donnerstag, 03. September 2015 | 18:06 Uhr

Alpbach – René Tumler, Vorsitzender der Jungen Generation in der Südtiroler Volkspartei, nahm am Mediengipfel der Jungen Österreichischen Volkspartei (JVP) im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach teil. Thema des Gipfels war die Digitalisierung unserer Gesellschaft.

Die Digitalisierung stellt unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Digitale Medien werden intensiv genutzt und beeinflussen die Welt immer stärker. Die Politik muss hier die entsprechenden Rahmenbedingungen weiterentwickeln, um Europa in der digitalen Medienlandschaft langfristig zukunftsfit zu machen. Das hochkarätig besetzte Podium mit Markus Breitenecker (Pro7/Sat1/Puls 4), Thomas Arnoldner (Alcatel Lucent), Eva-Maria Kirschsieper (Facebook) und Eva-Maria Himmelbauer (ÖVP-Innovationssprecherin) setzte sich mit verschiedensten Themen, wie Datenschutz, der Rolle der klassischen Medien im neuen Gefüge der Medienlandschaft oder dem Einfluss der „Big Players“ des Silicon Vally auseinander. „Die Digitalisierung wird uns alle betreffen, auch Südtirol muss in diesem Bereich noch viel nachholen. Dies gilt nicht nur im Sinne der Infrastruktur. Auch im Bereich der Software unserer Köpfe ist es Notwendig einen Fortschritt zu erzielen!“, ist René Tumler überzeugt. Laut Tumler gehören dazu nicht nur einzelne Fachläute: „Die weltweite Gesellschaft wird zunehmend digitaler. Auch wir als kleines Land Südtirol dürfen uns diesem Trend nicht verschließen und verstärkt in die Ausbildung in diesem Bereich, schon von Kindesalter an investieren.“

Neben dem Mediengipfel nahm René Tumler an verschiedenen Veranstaltungen in Alpbach teil. „Der Austausch und die Erfahrung die man im Rahmen des Europäischen Forums sammeln kann sind einzigartig. Dieses Event bietet die Möglichkeit weltweite Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen“, so René Tumler abschließend.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen