Schmuck im Wert von 20.000 Euro gestohlen

Junge Schmuckdiebin wieder auf freiem Fuß

Donnerstag, 03. September 2015 | 11:35 Uhr

Bozen – Die junge Schmuckdiebin, die am Montag in Bozen festgenommen wurde, weil sie Schmuck im Wert von rund 20.000 Euro bei einem Wohnnungseinbruch in der Genua-Straße gestohlen hat, ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Nach der Festnahme war die 19-Jährige ins Frauengefängnis nach Trient gebracht worden. Da die Frau aber noch ein leeres Vorstrafenregister besitzt, entschloss der Richter, dass sie auf ihren Prozess in Freiheit warten darf.

Am Montag hat die Polizei in Bozen gegen 18.00 Uhr die 19-jährige Kroatin Brigitta Stojanovic wegen erschwerten Diebstahls festgenommen.

Ein Passant, der die junge Frau beobachtet hatte, wie sie von einem Balkon in der Genua-Straße sprang, verständigte die Ordnungshüter. Dadurch konnte die 19-Jäherige rechtzeitig aufgehalten werden.

In ihrer Handtasche entdeckten die Polizisten mehrere Schmuckstücke, die die mutmaßliche Einbrecherin aus der Wohnung entwendet hatte. Während der Festnahme ließ die junge Frau außerdem einen Schraubenzieher und einen verstellbaren Schraubenschlüssel fallen.

Damit war vermutlich die Wohnungstür aufgebrochen worden. Auf der Quästur stellten die Beamten fest, dass die 19-Jährige weitere Beutestücke in ihrer Unterwäsche versteckt hatte.

Die rechtmäßige Besitzerin des Schmucks, der die Beute wieder gegeben wurde, hat sich unterdessen überschwänglich bei den Polizisten bedankt.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen