Dank gilt der SK Völser Aicha für die Verköstigung und die Hilfe beim Organisieren

Jungschützenzeltlager wieder großer Erfolg

Mittwoch, 29. Juli 2015 | 22:11 Uhr

Völs – Das heurige Jungschützenzeltlager fand vom 23. bis 26. Juli 2015 auf dem Schnaggen in Völser Aicha statt. Sobald alle vollzählig eingetroffen waren, wurde mit dem Aufziehen der Tiroler- und der Jungschützenfahne das Jungschützenzeltlager offiziell eröffnet. Der Bundesjungschützenreferent Werner Oberhollenzer begrüßte die 95 Jungschützen und 30 Betreuer. Dann wurden gemeinsam die Zelte aufgebaut. Nach der guten Verköstigung durch die SK Völser Aicha stand ein Nachtlauf auf dem Programm, wobei die Kinder einige Aufgaben zu lösen hatten. Um 22.00 Uhr galt offiziell Zeltruhe.

Am Freitag wurden die Jungschützen in zwei Gruppen eingeteilt, wobei jede einen halben Tag zur Besichtigung von Schloss Prösels bzw. zum Angeln am „Oachner Weiher“ zur Verfügung hatte. Die Fische wurden dann am Abend gegrillt und verspeist. Anschließend versammelten sich alle um das Lagerfeuer, an dem die Lehrerin Martha Obkircher Sagen rund um den Schlern erzählte.

Am Samstag mussten sich die Jungschützen nach dem Frühstück auf das „Wetten dass“ am Nachmittag vorbereiten, das für viel Spaß und Unterhaltung sorgte. Nach dem Essen wurde den Jungschützen und Betreuern noch von der SK Völser Aicha ein toller Unterhaltungsabend mit einem DJ geboten. Dabei durften die Kinder bis 23.00 Uhr aufbleiben.

Am Sonntag zelebrierte Schützenkurat P. Christoph Waldner OT die Feldmesse, die von den Umser Goaslschnöllern begleitet wurde. Anschließend trafen auch schon die Eltern der Jungschützen ein. Zu Mittag wurde von der SK Völser Aicha gegrillt und ein kleines Fest organisiert, das am Nachmittag gemütlich ausklang.

Mit dem Einholen der Tiroler und der Jungschützenfahne wurde das Zeltlager offiziell beendet. Ein besonderer Dank gilt der SK Völser Aicha für die Verköstigung und die große Hilfe beim Organisieren!

Von: ©ka