Anwohner verständigt die Stadtpolizei

Kaiserau: Knöllchen statt Eier am Ostersonntag

Dienstag, 07. April 2015 | 11:21 Uhr

Bozen – Weil ein Anwohner des neuen Stadtviertels Kaiserau am Ostersonntag die Stadtpolizei angerufen hat, wurden rund 20 Strafen wegen nicht ordnungsgemäß geparkter Autos in der Rasmostraße ausgestellt.

Für die Stadt Bozen sind das Einnahmen in Höhe von 1.176 und 1.600 Euro. Je nachdem, ob die Strafen sofort oder später gezahlt werden.

Der Vorfall hat nun unter den Anrainern des Stadtteils zu einer Diskussion über die Einhaltung der Regeln und zu wenig vorgesehen Parkplätze geführt – auch auf Facebook, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen