Jährliche Kosten von 5,49 Millionen Euro für Trient und Bozen

Künftige Verwaltung des Nationalparks “Stilfser Joch”

Montag, 14. September 2015 | 17:06 Uhr

Bozen – Im Februar genehmigte die Landesregierung das Einvernehmensprotokoll über die Aufteilung der Kosten des Nationalparks Stilfser Joch zwischen den Ländern Südtirol und Trentino. Am 16. Juni folge die Übergangsregelung für die Organisation der Verwaltungsbefugnisse des Parks. Die Befugnisse gehen vom Konsortium Nationalpark Stilfser Joch auf das Land Südtirol über. Der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas setzte sich in einer Anfrage mit den Details der neuen Verwaltungsstruktur des Parks auseinander.   
 
„Das künftige Nationalparkamt soll der Landesabteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung zugeordnet werden“, unterstreicht der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas einleitend. „Die Personalabteilung des Landes wird beauftragt, alle notwendigen organisatorischen Schritte für die Übernahme des Personals zu setzen. Bis die definitive Regelung greift, werden die Tätigkeiten vom bestehenden Nationalparkamt in Glurns wahrgenommen“, informiert der Abgeordnete mit Blick auf die vorliegenden Informationen.
 
„Die Kosten für das abkommandierte Landespersonal, das im Park tätig ist, betrugen im Jahr 2014 knapp 400.000 Euro. Hinzu kommen die Personalkosten für die Betreuung der Nationalparkhäuser und Besucherzentren, die sich im abgelaufenen Jahr auf 196.484,99 Euro belaufen haben“, hält Blaas fest.
 
„Die jährlichen Kosten werden sich auf 5,49 Millionen Euro belaufen“, konkretisiert der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas, „und werden je zur Hälfte auf die beiden Autonomen Provinzen Bozen und Trient aufgeteilt. Diese einvernehmliche Lastenaufteilung kann nach Ablauf von fünf Jahren auf Anfrage der Provinzen oder des Staates aktualisiert werden. Es können derzeit aber noch keine konkreten Angaben gemacht werden, wie hoch die Kosten für die Verwaltung, das Personal und die Führung des Nationalparks sein werden.“

Von: ©mk

Bezirk: Bozen