Er ist von der Nordwand der Furchetta abgestürzt

Latzfons: 16-jähriger in Lebensgefahr

Dienstag, 01. September 2015 | 22:13 Uhr

Latzfons/St. Christina – Ein 16-Jähriger aus Latzfons ist am Sonntagabend beim Absturz von der Nordwand der Furchetta so schwer verletzt worden, dass er nach wie vor in Lebensgefahr schwebt. Dies berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Zu dem Unfall kam es am späten Nachmittag gegen 18.30 Uhr. Der 16-Jährige, der zusammen mit einem Freund unterwegs war, bestieg die Furchetta, die insgesamt 3.025 Meter hoch ist.

Beim Abstieg, der den ersten und zweiten Schwierigkeitsgrad aufwies, kam es dann zu dem Unglück. Der 16-Jährige dürfte ausgerutscht sein und stürzte ungesichert rund 20 Meter ab. Der Aufprall war so stark, dass der Helm zerbrach. Der Begleiter wählte den Notruf. Das Rettungsteam des Aiut Alpin Dolomites Kümmerte sich um die Erstversorgung.

Der 16-Jährige war nicht mehr bei Bewusstsein und musste intubiert werden, nachdem er beim Absturz unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten haben soll. Anschließend wurde er ins Bozner Krankenhaus geflogen.

Von: ©mk

Bezirk: Eisacktal, Salten/Schlern