Die Feuerwehr befreite das Tier mit einem Bolzenschneider

Leifers: Hund in Zaun steckengeblieben

Montag, 27. Juli 2015 | 13:06 Uhr

Leifers – Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr von Leifers am Sonntagabend in die Bahnhofsstraße gerufen.

Ein Hund war mit dem Kopf in einem Eisenzaun steckengeblieben und konnte sich nicht mehr alleine aus der misslichen Lage befreien.

Der Zaun wurde von der Feuerwehr mit einem Bolzenschneider durchtrennt und der Hund konnte wieder seines Weges ziehen.

Wie der Vierbeiner sich so verheddern konnte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. 

Von: ©lu

Bezirk: Überetsch/Unterland