Kraneinsatz der Berufsfeuerwehr

Lkw-Unfall in Algund

Dienstag, 22. September 2015 | 14:13 Uhr

Algund – Am Dienstag ist gegen 0.20 Uhr die Kranmannschaft der Berufsfeuerwehr als Unterstützung der örtlichen Feuerwehren zu einem Lkw-Unfall auf die Schnellstraße MeBo nach Algund ausgerückt. Koordiniert wurde der Einsatz von der Landesnotrufzentrale.

In Algund war ein mit Fleisch beladener Lkw auf der Höhe des Gasthofes Etschtalerhof seitlich umgestürzt. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Bevor die Bergung des umgekippten Schwerfahrzeuges vorgenommen werden konnte, musste die Fleischladung auf einen bereitgestellten Kühllastwagen unter Aufsicht des bereitschaftshabenden Amtstierarztes von den Feuerwehren umgeladen werden.

Anschließend konnte mit zwei Kranwägen der Berufsfeuerwehr der umgekippte Lkw samt Sattelauflieger wieder auf die Räder gestellt und dem Abschleppdienst übergeben werden.

Diese Bergungsarbeiten dauerten bis 4.30 Uhr in der Früh, wobei die Schnellstraße MeBo zeitweise komplett in beiden Richtungen gesperrt werden musste. Das Verkehrsaufkommen war in den Nachtstunden glücklicherweise relativ gering.

Die Unfallerhebungen übernahm eine Streife der Carabinieri und die Absicherungsarbeiten und Straßenbeschilderung übernahm der Landesstraßendienst. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Algund und Meran, das Weiße Kreuz, die Carabinieri, der Landestraßendienst und Amtstierarzt.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt