5.000 Euro Beute

Mals: Einbruch in Landwirtschaftsgenossenschaft

Dienstag, 07. April 2015 | 08:32 Uhr

Mals – Die Landwirtschaftsgenossenschaft in Mals wurde in der Nacht auf den Ostermontag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter konnten mit rund 5.000 Euro in bar entkommen.

Wie aus einem Bericht der Tageszeitung Alto Adige hervorgeht, haben die Einbrecher ein Fenster, welches sie mit einer Leiter erreichten, aufgebrochen und sind auf diesem Weg in das Gebäude gelangt.

Im Büro stießen sie auf einen Geldschrank aus Metall, den sie angeblich mit einem Knüppel und roher Gewalt solange bearbeiteten, bis er aufsprang. Eine Arbeit, die sie in kürzester Zeit vollendeten, denn der automatische Alarm hatte bereits die Carabinieri-Kaserne in Mals erreicht.

Noch vor dem Eintreffen der Streifenwagen der Carabinieri, waren die Einbrecher mit ihrer Beute von rund 5.000 Euro über alle Berge.

Die Ermittler sollen aber zuversichtlich sein, die mutmaßlichen Täter bald ausforschen zu können, da sie beim Verwischen ihrer Spuren nicht gerade gründlich gewesen sein sollen.

Von: ©lu

Bezirk: Vinschgau