Wilde Szenen auf den Talferwiesen

Mann droht Polizisten mit dem Tod

Donnerstag, 02. Juli 2015 | 15:43 Uhr

Bozen – Die verschärften Kontrollen vonseiten der Polizei auf den Talferwiesen in Bozen tragen bereits erste Früchte.

Exekutivbeamte haben im Gebüsch rund 20 Dosen Haschisch und Marihuana entdeckt.

Außerdem wurden zwei bereits vorbestrafte Tunesier – B. N. und E. S. – angezeigt, weil sie mit Haschisch ertappt wurden. Außerdem wird ihnen ein Diebstahl bei einer Tabaktrafik angelastet.

Der Verhaftung widersetzt

Auch die Festnahme eines Mannes vermeldet die Staatspolizei. Bakir Barij (28) fiel den Beamten der Motorradstreife auf, weil er bekannt dafür ist, in der Zone zu dealen und die Drogen im Mund zu verstecken.

Auf die Frage nach den Dokumenten reagierte der 28-jährige rüpelhaft und drohte den Beamten mit dem Tod und damit sein Messer hervorzuholen.

Die Kontrolle endete schließlich mit der Festnahme von Bakir Barij wegen Gewalt und Widerstand gegen die Staatsgewalt. Dabei versuchte er laut der Polizei, auch das Fenster eines Streifenwagens einzuschlagen.  

WAS BISHER BERICHTET WURDE (1.7.2015)

Die Bozner Quästur will künftig die Talferwiesen in Bozen besser im Auge behalten. Dazu wurde ein eigener Kontrollplan ausgearbeitet, der heute auf einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

Neben Motorradstreifen kommen auch Hundestaffeln aus Padua zum Einsatz.

Das Ganze dient dazu, die Grünflächen für die Besucher sicherer zu gestalten und auch den Drogenhandel zu unterbinden.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen