Bestürzung über den Tod von Albert Tavella

Maratona-Mitgründer tödlich verunglückt

Freitag, 24. Juni 2016 | 19:00 Uhr

Stern/Menorca – Der 65-jährige Mitgründer der Maratona dles Dolomites, Albert Tavella, ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall auf der spanischen Insel Menorca ums Leben gekommen. Tavella war mit seinem Rennrad unterwegs, als er von einem Kleinlastwagen erfasst wurde. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.

Der Mann hinterlässt seine Frau, zwei Söhne und eine Tochter. Mit seiner Frau Emma und seiner Tochter war er auch nach Spanien gefahren, um sich einen Urlaub zu gönnen – vor dem Trubel bei der 30. Ausgabe der Maratona.

Der Unfall soll sich in der Nähe von Menorcas Hauptstadt Ciutadella ereignet haben. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

Tavella wurde in St. Martin in Thurn geboren und zog dann nach Stern. Die Nachricht seines Todes verbreitete sich erst am Freitag und löste bei vielen tiefe Bestürzung aus.

Von: ©mk

Bezirk: Pustertal