Mitglieder des Tourismusausschusses am Deutschen Bundestag informieren sich über Südtiroler Hotelausbildung

Meran: Illustre Gäste an der Landeshotelfachschule Kaiserhof

Montag, 14. September 2015 | 21:58 Uhr


Meran – Mitglieder des Tourismusausschusses am Deutschen Bundestag mit Frau Heike Brehmer als Vorsitzender haben kürzlich der Landeshotelfachschule Kaiserhof einen Besuch abgestattet. Die deutschen Bundespolitiker waren auf Einladung der Südtiroler Marketinggesellschaft SMG auf Studienreise in Südtirol und wollten sich u.a. über das Ausbildungssystem und die Ausbildungsorganisation im Gastgewerbe in Südtirol informieren.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen hat Direktor Paler die Schule und deren Besonderheiten vorgestellt, wobei die Gäste nicht nur vom Essen und vom Service angetan waren, sondern auch von der Infrastruktur und vom denkmalgeschützten Schulgebäude.

Die meisten Fragen bezogen sich auf die schulischen Qualifikationen, welche die Schülerinnen und Schüler erwerben können, auf die Praktika, die im Sommer curricular in den Bereichen Service, Küche und Rezeption zu absolvieren sind sowie auf die Karrieremöglichkeiten, die die Schülerinnen und Schüler nach Abschluss der Schule und der Höheren Hotelfachschule haben. Direktor Paler ging auf die Fragen ein und betonte, dass aufgrund der stark angestiegenen Anzahl an Schülerinnen und Schülern die Einrichtungen einer Vergrößerung bedürfen, vor allem jene für den praktischen Unterricht in Küche und Service.

Angetan waren die illustren Gäste auch von den Schülerinnen der 5 H, die sich bereit erklärt hatten, mit Fachlehrerin Johanna Stockner (Service) und Sigmar Pazeller (Küche) ein schönes Menü mit vorwiegend Südtiroler Produkten zu servieren.
Nach der Vision des Schulfilms, den 3 Maturanten aus dem Vorjahr gedreht haben und Fragen zur Organisation und den Zukunftsaussichten der Ausbildung erkundigten sich die Gäste noch zur Arbeitslosigkeit im Südtiroler Tourismussektor. Direktor Paler ist überzeugt, dass der kurze Besuch für die deutschen Politiker sehr informativ war, denn im Rahmen einer kurzen Führung der Tourismus-Experten aus dem Hohen Haus der Bundesrepublik erklärte Direktor Paler auch die Ausbildungsorganisation, v.a. für Küche und Service.

Von: ©ka