Messerstecherei in Bozen

Mordversuch: Zwei Männer in Haft

Donnerstag, 16. Juli 2015 | 17:24 Uhr

Bozen – Am 6. Juli haben Angreifer in Bozen in der Früh gegen 2.30 Uhr den Tunesier Cahkib Frigui mit einem Messer eine Stichwunde in den Brustkorb verpasst. Die Verletzung war potenziell tödlich. Nun wurden die mutmaßlichen Verantwortlichen von der Polizei ausfindig gemacht.

Der Messerstecherei soll ein heftiger Streit vorausgegangen sein, wobei es um den Handel mit Drogen ging.

Am Nachmittag um 15.00 Uhr wurde das Opfer verhaftet und in U-Haft gebracht, weil gegen den Mann ein Vollstreckungsbefehl des Untersuchungsrichters in Trient vorlag.

Am 15. Juli gelang es der Polizei schließlich nach einer Reihe von komplexen Ermittlungen die beiden Männer auszuforschen, die für die Messerstecherei verantwortlich sein sollen. Ihnen wird erschwerter Mordversuch vorgeworfen.

Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um den 22-jährigen Tunesier Nidhal Elamani und um seinen 24-jährigen Landsmann Ahmed Mohamed Ben Mokded.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen