Seine Flucht endete in Rimini

Morghen Salvatore im “Sommerurlaub” verhaftet

Samstag, 11. Juli 2015 | 15:15 Uhr

Bozen/Rimini – Aufgrund eines Strafhaftbefehls, der eine Freiheitsstrafe wegen sexueller Gewalt von drei Jahren vorsieht, wurde gestern früh Salvatore Morghen verhaftet.

Das Urteil war bereits am 16. Mai ergangen, aber der Strafäter hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Südtirol verlassen.

Salvatore Morghen war am 3. Januar 2013 in ein Pflegeheim eingebrochen und hatte eine 83 Jahre alte Frau, die dort stationär eingeliefert war, missbraucht. Nach zehn Tagen intensiver Ermittlungen konnten die Beamten des mobilen Einsatzkommandos, das von Dr. Tricarico koordiniert wurde, seine Schuld beweisen.

Dieses Mal konnten die Ordnungshüter Salvatore Morghen in Rimini aufspüren, während er seinen „Sommerurlaub“ verbrachte.

Von: ©ka