Seniorin litt unter quälenden Schmerzen

Mutmaßliche Amtsunterlassung: Anklage gegen Arzt

Mittwoch, 30. September 2015 | 08:30 Uhr

Bozen – Gegen einen Arzt, der in Bozen am 28. Juli 2012 in der Nacht Bereitschaftsdienst hatte, wird wegen mutmaßlicher Unterlassung einer Amtshandlung Anklage erhoben.

Bei dem Arzt handelt es sich Medienberichten zufolge um Alfonso Pecoraro, der ursprünglich aus Salerno stammt. Er wird beschuldigt, dass er im Fall einer Seniorin aus Bozen nicht eingeschritten ist. Die 92-Jährige litt an Krebs im Endstadium.

In der besagten Nacht bemerkte der Sohn der älteren Frau, dass diese unter quälenden Schmerzen litt und Blut verlor. Aus diesem Grund wandte er sich an den Arzt. Der soll sich angeblich jedoch geweigert haben, das Haus der Patientin aufzusuchen, um der Frau Schmerzmittel zu verabreichen.

Laut der Anzeige habe der Arzt gesagt, der Sohn solle in der Apotheke ein Schmerzmittel holen und der Mutter eine Spritze machen.

Schließlich wandte sich der Sohn an die Landesnotrufzentrale 118. Trotz des Einschreitens der Rettungskräfte starb die 92-Jährige eine Stunde später.

Der Sohn erstattete darauf Anzeige gegen den Arzt, wodurch das Strafverfahren ins Rollen kam. Der Arzt aus Salerno muss sich am 16. November vor Gericht verantworten.

Von: ©mk/lu

Bezirk: Bozen