Urteil des Verwaltungsgerichts

Nach Ausschluss: Veganes Kind darf wieder in Kinderhort

Donnerstag, 30. Juli 2015 | 09:59 Uhr

Bozen – Ein Kleinkind, das sich auf Wunsch der Eltern vegan ernährt, darf in Meran wieder den Kinderhort besuchen. Dieses Urteil hat das Bozner Verwaltungsgericht Medienberichten zufolge gefällt.

Der Meraner Kinderhort hatte den zehn Monate alten Jungen im Februar ausgeschlossen. Die Mutter konnte kein ärztliches Zeugnis vorlegen, welches bestätigt, dass es dem Kind körperlich gut geht und dass ihm die vegane Ernährung nicht schadet.

Die Mutter war aber der Ansicht, dass diese Bestätigung nirgendwo vorgeschrieben sei und zog gegen den Kinderhort-Ausschluss vor Gericht, wo sie nun Recht bekommen hat.

Laut dem Urteil hätte sich die Gemeinde im Vorfeld besser informieren müssen, wie sie mit speziellen Ernährungswünschen der Eltern verfährt, erklären die Verwaltungsrichter.

Immerhin sei das Kreuzchen für vegane Ernährung auf dem Einschreibeformular gelistet. Die Gemeinde hätte das ärztliche Zeugnis im Oktober 2014 bei der Einschreibung des Kindes verlangen müssen und nicht erst im Nachhinein, so die Richter.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt