30 Räder im Wert von 80.000 Euro erbeutet

Nals: Rad-Diebe machen fette Beute

Freitag, 17. April 2015 | 12:46 Uhr

Nals – In Nals sollen laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten in der Nacht auf Donnerstag Diebe 30 Fahrräder im Wert von 80.000 Euro erbeutet haben. Das Radgeschäft Tobike war bereits vor einem Jahr von Eindringlingen heimgesucht worden und die Inhaber erlebten ein bitteres Déjà-Vue.

Geschäftsbesitzer Gottfried Rauch ist gelinde gesagt entnervt. Bemerkt hat den Diebstahl sein Sohn Tobis, der um 5.00 Uhr morgens mit der Arbeit beginnen wollte. Dieser bemerkte, dass die Videokameras an die Decke gedreht waren. Außerdem war die Tür zum Geschäft mit einer Eisenstange und Holzscheiten aufgebrochen worden.

Besonders dreist ist, dass die Täter Gottfried Rauch, der selbst im oberen Stock über dem Geschäft wohnt, von den Dieben „eingesperrt“ wurde. „Die Einbrecher haben vor unserer Eingangstür mit Gurten Holzscheite angebracht“, erklärt Rauch laut „Dolomiten“. Offensichtlich wollten die Gauner sichergehen, dass sie nicht gestört werden.

Rauch hat den Einbruch unter anderem auch nichts bemerkt, weil die Alarmanlage nicht losgegangen ist. Laut den Technikern war die Anlage in Betrieb. Der Grund für die Fehlfunktion muss erst geklärt werden.

Laut den Aufnahmen der Überwachungskameras im Inneren des Geschäfts handelt es sich um drei vermummte Täter, die Handschuhe trugen. Die Carabinieri ermitteln.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt