Kritik der STF

Neuer Sommerfahrplan: “Lana kann Bahnhof nicht erreichen”

Mittwoch, 01. Juli 2015 | 15:14 Uhr

Lana – Vor kurzem ist der neue Sommerfahrplan der SASA AG in Kraft getreten. Der neue Fahrplan bringt nicht nur einige Änderungen bei den Fahrtzeiten mit sich, sondern ändert auch einiges bei den Streckenverläufen. „Der Bahnhof Lana/Burgstall ist am Wochenende nicht mehr erreichbar“, kritisieren die Gemeinderäte Peter Gruber und Philipp Holzner von der Süd-Tiroler Freiheit in Lana.

„Mit Bedauern müssen wir feststellen, dass der Sommerfahrplan nicht eine Verbesserung der Situation der öffentlichen Verkehrsmittel in Lana mit sich bringt, sondern viel mehr eine Verschlechterung herbeiführt“, so Gemeinderat Peter Gruber.

Mit dem neuen Sommerfahrplan hat sich nämlich der Streckenverlauf der Linie 215 (Citybus) so verändert, dass an Samstagnachmittagen sowie an Sonn- und Feiertagen der Bahnhof Lana/Burgstall nicht mehr bedient wird. "Somit ist der Bahnhof am Wochenende für alle Lananer nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Andersherum ist Lana nur mehr mit dem Umweg über Gargazon oder Meran zu erreichen. Ebenfalls verkehrt die Linie 215 auch im Villenerweg nicht mehr."

„Ein weiteres Manko ist die schlechte Verbindung zum öffentlichen Schwimmbad in Lana. Es ist am Wochenende nur einmal stündlich mit dem Citybus erreichbar. Aufgrund der prekären Situation, die der Sommerfahrplan in Lana mit sich bringt, haben wir beschlossen eine Anfrage im Gemeinderat zu dieser Thematik einzureichen. Wir hoffen, dass die Gemeindeverwaltung schnellst möglich den Dialog mit der SASA AG ergreift um die Lage zu verbessern“, so die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit, Peter Gruber und Philipp Holzner, abschließend.

Von: ©lu

Bezirk: Burggrafenamt