Obdachlose weigern sich, ihr Lager zu räumen

Not unter der Talferbrücke

Donnerstag, 23. April 2015 | 10:59 Uhr

Bozen – Weil zwei Obdachlose aus Tunesien ihr Lager unter der Talferbrücke nicht räumen wollten, war am Vormittag der Einsatz der Polizei, Carabinieri, Feuerwehr und des Weißen Kreuzes notwendig.

Angestellte der SEAB wollten heute im Bereich unter der Brücke Säuberungsarbeiten durchführen, doch die beiden bereits polizeibekannten Tunesier, die dort ein provisorisches Nachtlager eingerichtet hatten, wollten nicht weichen. Sie drohten sogar damit, sich die Venen aufzuschneiden, wenn sie gehen müssten.

Die SEAB-Mitarbeiter sahen sich deshalb dazu gezwungen, Alarm zu schlagen. Am Ende gaben die beiden Obdachlosen nach und wurden ins Bozner Krankenhaus gebracht.

Mehrere Schaulustige beobachteten Medienberichten zufolge die Szene von der Talferbrücke aus.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen