Heftige Nacht für die Ordnungshüter

Passanten mit Steinen beworfen – Polizisten angespuckt

Samstag, 16. Juli 2016 | 16:28 Uhr

Bozen – Die Nacht auf Samstag war für die Bozner Staatspolizei von zwei Einsätzen geprägt. Für Zakaryae Loutfi (28) aus Marokko und Arif Nabi Zada (18) aus Afghanistan endete der Abend im Gefängnis.

Gegen 1.30 Uhr wurden die Exekutivbeamten zum Dominikanerplatz gerufen: Ein junger Mann bewarf wartende Passanten auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit Steinen. Als die Polizisten den 18-Jährigen beruhigen wollten, spuckte sie dieser an und versuchte auch, sie zu schlagen. Er wurde überwältigt und ins Bozner Gefängnis gebracht.

Schon eine Stunde später musste die Staatspolizei bei einem bekannten Bozner Lokal. Ein Marokkaner bedrohte im Alkoholrausch einen Türsteher mit einem Messer. Beim Anblick der Uniformierten versuchte auch er, sie zu schlagen. Für ihn klickten ebenfalls die Handschellen.

Von: ©luk

Bezirk: Bozen