22-Jähriger soll in Meran fünf Frauen sexuell belästigt haben

“Po-Grapscher” vor Gericht

Dienstag, 29. September 2015 | 08:13 Uhr

Meran/Bozen – Der 22-jährige Ronald Kuzari aus Albanien steht seit gestern wegen fortgesetzter sexueller Gewalt vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, zwischen dem 29. November und dem 5. Dezember 2013 auf der Passerpromenade in Meran und der Naherholungszone Lazag mehrere Frauen, die beim Joggen waren, an intimen Stellen begrapscht zu haben.

Fünf Frauen wandten sich in der Folge an die Polizei in Meran, um die Belästigung anzuzeigen. Gestern sagten vier von ihnen vor dem Strafsenat am Bozner Landesgericht aus, die fünfte wird am 14. Dezember angehört.

Die Frauen erklärten alle übereinstimmend, dass der Täter im Sportdress gekleidet war. Um keinen Verdacht zu erregen, habe er sich als Jogger ausgegeben, sich den Frauen genähert und sie in einem „günstigen“ Moment am Hintern angegriffen, heißt es laut Medienberichten. In drei Fällen habe er seine Hand weiter vorgestreckt und die Frauen im Intimbereich berührt. Einer Frau soll er dabei „Ciao Amore“ ins Ohr geflüstert haben.

Die Opfer des 22-Jährigen reagierten unterschiedlich auf die sexuelle Belästigung: Während drei die Flucht ergriffen, schrien zwei Frauen den Mann an.

Überführt wurde der „Promenaden-Grapscher“ dank der genauen Personenbeschreibung und der vorbildlichen Arbeit der Polizei. Medienberichten zufolge gab sich eine attraktive Polizistin als Lockvogel im Jogging-Outfit aus. So konnte der Albaner auf frischer Tat ertappt werden.

Von: ©lu

Bezirk: Burggrafenamt