Bewegung untermauert blockfreie Position

Projekt Bozen wertet Spagnollis Haltung zu Benko-Frage positiv

Donnerstag, 17. September 2015 | 17:50 Uhr

Bozen – Vor wenigen Tagen hat Bozens Bürgermeister Luigi Spagnolli einen Katalog von Fragen zu strategisch wichtigen Sachthemen beantwortet, der ihm von Projekt Bozen vorgelegt worden war.

Aus Sicht von Projekt Bozen seien einige Antworten positiv zu werten, vorweg seine Antwort auf unsere Frage Nr.7, ob er die Anti-Benko-Entscheidung des Gemeinderats respektieren werde. Die Antwort Spagnollis wörtlich: „Ich bin Garant für die Respektierung aller Beschlüsse des Bozner Gemeinderats.“

Andere Antworten wiederum (z.B. zu Virgl, zum Jugend-Kulturzentrum) seien für Projekt Bozen nicht nachvollziehbar.

„Damit erklärt der Bürgermeister nämlich, sein Regierungsprogramm in diesen Punkten bis auf weiteres nicht umsetzen zu wollen. Da besagtes Programm zudem aus unserer Sicht in vielen Bereichen ziemlich vage bleibt, befürchten wir, dass die Stadtregierung auch nach Monaten des politischen Geplänkels weiterhin nicht aus den Startlöchern finden wird. Wir bekräftigen daher im Vorfeld des Misstrauensvotums gegen die Stadtregierung unsere blockfreie Position zwischen Mehrheit und Opposition. Bürgermeister Spagnolli wird nur dann unser Vertrauen zurückgewinnen können, wenn er endlich Sachthemen in den Vordergrund seines politischen Handelns stellt“, erklären die Vertreter von Projekt Bozen abschließend.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen