Terrorismus und Immigration im Mittelpunkt

Quästor Carluccio bei Konferenz in Rom

Dienstag, 14. Juli 2015 | 13:30 Uhr

Rom/Bozen – In Rom fand gestern eine Versammlung aller Quästoren unter Vorsitz von Polizeidirektor General Alessandro Pansa statt. Auch Quästor Lucio Carluccio aus Bozen nahm an dem Treffen teil.

Auf der Tagesordnung standen Themen wie Terrorismus und Immigration. Mehrere Sichtweisen wurden vertieft und Erfahrungen ausgetauscht.

Was eine drohende Gefahr durch Terrorismus in Südtirol anbelangt, so wurde festgestellt, dass diese sich nicht erhöht habe und alle Maßnahmen vonseiten der Ordnungshüter bereits getroffen wurden.

Was die Immigration anbelangt, hob Quästor Carluccio hervor, dass mit neuen Informatikmaßnahmen, die Abläufe verkürzt werden konnten.

Positiv: Die Polizei in Südtirol erhält für das kommende Jahr mehr Mittel, um neues Personal einzustellen und Material anzukaufen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen