Krimineller Vorarbeiter in Südtirol?

“Rolex”-Bande: Zwei mutmaßliche Mitglieder in U-Haft

Montag, 22. Juni 2015 | 10:13 Uhr

Bozen – Die Carabinieri von Bozen haben in Zusammenarbeit mit Schweizer und französischen Polizeibehörden zwei mutmaßliche Mitglieder der sogenannten „Rolex“-Bande festgenommen. Den beiden Männern aus Litauen wird Medienberichten zufolge Raubüberfall vorgeworden.

Die Bande soll im Trentino-Südtirol in den vergangenen Jahren zweimal zugeschlagen haben. Die beiden Männer haben in Bozen ein Auto gemietet und sollen für einen Überfall in Chiasso im Tessin verantwortlich sein. Dort wurden die Männer auch geschnappt.

Der Untersuchungsrichter von Chiasso hat die U-Haft der Männer bis zum 31. Juli festgelegt, damit die Ermittlungen nicht gefährdet werden.

Die Carabinieri in Bozen befürchten, dass die Bande über einen kriminellen Vorarbeiter in Südtirol verfügt. Die Bande soll sich auf den Raub von Luxusuhren in Juwelierläden spezialisiert haben.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen