Die Bergsteiger konnten unverletzt geborgen werden

Rotwand: Zwei Kletterer aus der Wand gerettet

Montag, 07. September 2015 | 21:42 Uhr

Welschnofen – Heute gegen 17.30 Uhr erreichte die Landesnotrufzentrale der Anruf, dass zwei Kletterer in der Dibonaführe in der Rotwand der Rosengartengruppe nicht mehr weiterkommen

Daraufhin wurden die Bergrettung Welschnofen und der Rettungshubschrauber Pelikan 1 alarmiert.

In einer gemeinsamen Aktion der Bergrettung und des Helikopters konnten die beiden Kletterer dank einer Meisterleistung des Hubschrauberpiloten mit der Winde aus der Wand, die an dieser Stelle zum Teil überhängend ist, geborgen werden.

Der Einsatz konnte um 19.30 Uhr beendet werden. Beide Kletterer waren unverletzt aber unterkühlt. Sie wurden zum Sportplatz von Welschnofen geflogen von wo die beiden Bergsteiger wieder die Heimreise ins nahe Fleimstal antreten konnten.

Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber Pelikan 1 sowie die Bergrettung von Welschnofen.

Von: ©ka