Es handelt sich um Schüler der italienischen Mittelschule

Salurn nach Streit zwischen Schülern erschüttert

Freitag, 03. April 2015 | 08:04 Uhr

Salurn – Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei Mittelschülern in Salurn, bei dem auch ein Messer zum Einsatz kam, ist die Dorfgemeinschaft erschüttert. Wie die Tageszeitung Alto Adige heute präzisiert, handelt es sich jedoch nicht um zwei Schüler der deutschen, sondern um Schüler der italienischen Mittelschule.  

BISHER (Streit vor Schule: Schüler mit Messer verletzt)

Auf dem Platz vor der Mittelschule in Salurn ist es am Mittwoch zu einem Streit zwischen zwei Schülern im Alter von zehn und elf Jahren gekommen. Laut der Tageszeitung Alto Adige zückte einer der beiden im Zuge der Auseinandersetzung ein Messer und verletzte den anderen Schüler mit der Klinge an der rechten Hand.

Der Mittelschüler wurde von seiner Mutter nach dem Vorfall zum Weißen Kreuz in Salurn gebracht, wo die Schnittwunde mit fünf Stichen genäht werden musste. Eine weitere Kontrolle im Bozner Spital wurde veranlasst.

Offenbar entfachte sich die Auseinandersetzung zwischen den beiden  Mittelschülern wegen nichtiger Motive.

Einer der beiden holte jedoch plötzlich ein Messer hervor und hielt es dem anderen an den Hals – wohl um ihn einzuschüchtern. Der bedrohte Schüler stieß die scharfe Klinge mit der Hand weg und zog sich dabei eine tiefe Schnittwunde zu.

Der Mutter des verletzten Schülers wurde empfohlen, die Sache zur Anzeige zu bringen, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Von: ©lu

Bezirk: Überetsch/Unterland