Siebenjährige in Steinegg von Hund gebissen

Schock: Plötzlich schnappte das Tier zu

Dienstag, 02. Juni 2015 | 13:50 Uhr

Steinegg – Ein siebenjähriges Mädchen aus Bayern wurde am Dienstagvormittag in Steinegg von einem Hund ins Gesicht gebissen. Dabei erlitt die junge Urlauberin glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Laut stol.it soll sie Wunden an Nase und Lippe sowie einen ordentlichen Schrecken davongetragen haben.

Die Rasse des Hundes ist unbekannt. Der Vorfall soll sich aber beim Spielen ereignet haben. Mehrere Kinder waren mit dem Vierbeiner, der Touristen gehört, zugange, als das Tier plötzlich zugeschnappt haben soll.

Die Siebenjährige wurde von den First Respondern aus Steinegg erstversorgt. Außerdem im Einsatz waren das Weiße Kreuz und der Rettungshubschrauber Pelikan 1, der das Kind ins Krankenhaus nach Bozen brachte.

Die Ermittlungen führen die Carabinieri von Blumau.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern