Kontakt über Facebook

Sex mit Mädchen unter 14: Es drohen zehn Jahre

Donnerstag, 16. Juli 2015 | 10:16 Uhr

Bozen – Ein 28-Jähriger muss sich am Bozner Landesgericht dafür verantworten, dass er Sex mit einem Mädchen unter 14 Jahren Sex hatte. Medienberichten zufolge verteidigte sich der Mann, indem er behauptete, dass er das Mädchen für volljährig gehalten habe.

Ausgegangen sei er dabei von ihrem Account bei Facebook. Laut Anklage seien die beiden eine Beziehung eingegangen, bei der es auch zum Geschlechtsverkehr kam.

Als der Vater des Mädchens davon erfuhr, erstattete er Anzeige wegen sexueller Handlungen mit einer Minderjährigen.

Der Anwalt des Angeklagten beantragte bei der gestrigen Vorverhandlung ein verkürztes Verfahren. Er wolle bis zum Herbst Beweise vorlegen, die die Version seines Mandanten untermauern.

Das würde an der Sachlage allerdings wenig ändern, da Erwachsene, die Sex mit Jugendlichen unter 14 haben, auf alle Fälle eine Straftat begehen. Der 28-Jährige riskiert demnach eine Strafe von zehn Jahren Haft.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen