Durchführung der Arbeiten wird insgesamt 700.000 Euro kosten und von Juli 2016 bis Anfang 2017 dauern

Sicherungsarbeiten an der oberen Festung der Franzensfeste

Mittwoch, 29. Juni 2016 | 18:21 Uhr

Franzensfeste – Im Juli beginnen die notwendigen Arbeiten, um den Zugang zur oberen Festung der Franzensfeste abzusichern. 

Das Wiedergewinnungsprojekt für die obere Festung der Franzensfeste sieht Instandhaltungsarbeiten vor, um bei Besucherführungen die Zugänglichkeit und Sicherheit zu gewährleisten. Da es sich um ein Architekturdenkmal von besonderem kulturellem Interesse handelt, soll die Anlage touristisch besser erschlossen werden.

Für die notwendigen Eingriffe zur Absicherung der oberen Festung sind die Techniker der Abteilung Hochbau des Landes zuständig. Vorgesehen ist die Renovierung des Daches und der ursprünglichen Steintreppen. Alle Holztreppen werden erneuert oder ausgetauscht. Zudem ist die Errichtung einer Panoramaplattform vorgesehen und es ist eine Rehe von Arbeiten geplant, um für die notwendige Sicherheit der Festung zu sorgen.

Die Arbeiten werden entsprechend dem Projekt ausgeführt, das von einer Arbeitsgruppe erstellt wurde, dem die Architekten Walter Dietl und Markus Scherer, die Ingenieure Klaus Plattner und Günther Rienzner sowie die Fachingenieure Luis Mittelberger und Egon Nischler angehören. Ausführende Baufirma ist das Unternehmen Parrottino Franco aus Bozen.

Die Durchführung der Arbeiten wird insgesamt 700.000 Euro kosten und von Juli 2016 bis Anfang 2017 dauern.

Von: ©lpa