Bürgermeister Spagnolli verteilt Kompetenzen

Sozialressort bleibt in italienischer Hand

Dienstag, 07. Juli 2015 | 12:32 Uhr

Bozen – Bozens Bürgermeister Luigi Spagnolli hat die Kompetenzen auf die Stadträte aufgeteilt, dabei behielt er das Ressort für Soziales, Urbanistik und Kultur in seinen Händen.

Spagnolli erklärte, dass es wichtig sei, dass das Sozialgebiet eine italienische Partei übernimmt, da die Probleme in erster Linie die italienische Bevölkerungsgruppe betreffen würden.

Bekanntlich gab es zwischen der SVP und dem PD Zoff in dieser Sache. Beide wollten das Ressort in dieser Legislaturperiode übernehmen.

Wichtige Ressorts behält der Bürgermeister vorerst selbst

Bürgermeister Luigi Spagnolli hat heute im Anschluss an die Stadtratssitzung im Rahmen einer Pressekonferenz das Dekret vorgestellt, mit dem er die Kompetenzbereiche an die Stadträte und Stadträtinnen übertragen hat. 

Einleitend erläuterte Spagnolli, dass er vorerst wichtige Kompetenzbereiche selbst verwalten werde, wie ihm das als Bürgermeister zustehe. An die Stadträte delegiert wurden die folgenden Bereiche:

Vizebürgermeister und Stadtrat Klaus Ladinser

– Haushalt und Finanzen, einschließlich aller wirtschaftlichen und finanziellen Beziehungen zwischen der Stadtgemeinde und der Landesverwaltung und anderen öffentlichen und privaten Subjekten, sowie aller Maßnahmen zur Rationalisierung des Einnahmen-Ausgaben-Verhältnisses, Steuerwesen

– Beteiligungen

– Vermögen und Enteignungen

– Sport

– Schlösser

Stadträtin Judith Kofler Peintner

– Mobilität und Verkehr

– Stadtgärtnerei

– Zivilschutz, Sicherheit der Lebensräume, Sicherheit am Arbeitsplatz

Stadtrat Luigi Gallo

– Gemeindepersonal: rechtliche und wirtschaftliche Stellung, Personalordnung und Stellenplan, Weiterbildung, Ein- und Überstellungen, Pensionierung, Beziehungen zu Gewerkschaften, paritätische Kommission und Organisation der Gemeinde

– Strategischer Entwicklungsplan

– Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen an den Tätigkeiten der Gemeinde

– Friedenszentrum

Stadtrat Luciano Giovanelli

– Wirtschaftstätigkeiten, Gastbetriebe u. Märkte

– Innovation

– Statistik und Zeiten der Stadt

– Gemeindeapotheken

– Fremdenverkehr

Stadtrat Mauro Randi

– Wohnungspolitik und Gemeindewohnungen

– Arbeit und Beziehungen zu Genossenschaften

– Jugend

Stadträtin Claudia De Lorenzo

– Unterricht und schulähnliche sowie außerschulische Tätigkeiten, Kindergärten, berufliche Weiterbildung, Beziehungen zur Universität und Forschungseinrichtungen

– Chancengleichheit

– Erholungs- und Freizeittätigkeiten

– Dezentralisierung und Koordinierung der Stadtviertelräte

– Bestattungs- und Friedhofsdienste

Von: ©lu

Bezirk: Bozen