Zwei Bozner Stadtpolizisten leisten erste Hilfe

Stadtpolizisten retten Baby vor Ersticken

Freitag, 17. April 2015 | 16:32 Uhr

Bozen – Zwei Bozner Stadtpolizisten konnten laut einem Bericht von STOL in letzter Sekunde eingreifen und ein Baby vor dem Ersticken retten. Zur Sicherheit wurden die junge peruanische Mutter und der drei Monate alte Säugling in das Bozner Krankenhaus gebracht. Beide erlitten einen Schock.

Die Stadtpolizisten haben im entscheidenden Moment klaren Kopf bewahrt. Sie hörten die Schreie der Mutter und des Kindes in der Italienallee. Das Baby hatte sich beim Essen von Kartoffelchips verschluckt.

Die Beamten leisteten bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes erste Hilfe und befreiten die Atemwege des Kindes.

Die jungen peruanischen Eltern wohnen mit ihrem Baby in Girlan.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen