Bergungseinsatz dauerte bis 3.00 Uhr in der Früh

Sterzinger verbringen Horror-Nacht in Bergwand

Samstag, 13. Juni 2015 | 15:48 Uhr

Toblach/Auronzo – Eine schlimme Nacht hinter sich haben zwei junge Männer aus Sterzing, die die große Zinne bestiegen hatten und über den Normalweg zurückkehren wollten.

Laut Medienberichten blieb ein Seil eingeklemmt, sodass die beiden ohne Taschenlampe und mit leerem Handy-Akku nicht mehr weiterkamen.

Die Bergretter von Toblach und Auronzo sowie Einsatzkräfte der staatlichen Forstbehörde eilten den beiden Männern zu Hilfe, nachdem Bekannte Alarm geschlagen hatte. Die Einsatzkräfte befreiten das Seil und halfen den Sterzingern beim Abstieg.

Weil die Bekannten auf die beiden Männer vergeblich gewartet hatten und es unmöglich gewesen war, sie telefonisch zu erreichen, hatten sie gegen 22.30 Uhr den Notruf gewählt. Der Bergungseinsatz dauerte bis 3.00 Uhr in der Früh.

Von: ©mk

Bezirk: Pustertal, Wipptal