Anfrage im Gemeinderat

Süd-Tiroler Freiheit kritisiert Müllproblem in Meran

Freitag, 04. September 2015 | 18:08 Uhr

Meran – Ein unwürdiges Bild für die Stadt Meran ergab neulich eine Anfrage durch den Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Christoph Mitterhofer, zur illegalen Müllentsorgung. Dabei zeichnete sich ein trauriger Trend ab: Die Umweltsünden stiegen auf die stolze Summe von 213 Strafen im ersten Halbjahr 2015 an, wobei im Vergleich zu 2014 im gesamten Jahr 179 Strafen verhängt wurden.

„Die Stadtgemeinde reagiert zwar mit der Installation von Kameras an sensiblen Orten, dies wird aber nicht ausreichen, da außerhalb des Stadtgebietes die Flächen für die illegale Entsorgung zu groß sind“, so Mitterhofer. Die Stadtverwaltung wisse um das Problem Bescheid und werde ein Konzept für die Problematik erarbeiten, wurde dem Gemeinderat versichert.

„Als Bürger von Meran appelliere ich an alle Ordnungs- und pflichtbewussten Bürger den Behörden zur Seite zu stehen, um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Die Stadt Meran mit Umgebung soll so sauber wie ihr Ruf bleiben“, so Mitterhofer abschließend.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt