Klausur am 17./18. Juli - Auftakt zur Parteireform

SVP behandelt Fall “Pitarelli” nächste Woche

Montag, 29. Juni 2015 | 17:01 Uhr

Bozen – Obmann Philipp Achammer stellte heute dem SVP-Präsidium das Programm für die Parteiklausur am 17. und 18. Juli  vor, die den Auftakt zur Parteireform bildet.

Im Rahmen der Sitzung wurde auch zweier am Wochenende verstorbener Persönlichkeiten gedacht – und zwar Ludwig Steiner (früherer österreichischer Botschafter) und Gerd Bacher (ehemaliger ORF-Generalintendant).

Am 17. und 18. Juli 2015 werden die Mitglieder der SVP-Leitung und die SVP-Mandatarinnen und -mandatare gemeinsam in Klausur gehen, um über die Reform des Parteiprogrammes und der Parteistruktur zu diskutieren. Parteiobmann Philipp Achammer stellte bei der heutigen Präsidiumssitzung das umfangreiche Arbeitsprogramm für diese Klausur vor.

Im Rahmen der heutigen Sitzung gedachten die Anwesenden auch zweier Persönlichkeiten, die sich um Südtirol verdient gemacht haben: die am Wochenende verstorbenen Ludwig Steiner und Gerd Bacher, beide Träger des Großen Verdienstordens des Landes Südtirol. „Sie haben auf politischer bzw. kultureller Ebene für unser Land große Verdienste erworben“, sagte Philipp Achammer.

Antrag auf Parteiausschluss wird am kommenden Montag behandelt

Der Bozner Stadtobmann Dieter Steger hat dem SVP-Präsidium heute einen Antrag auf Parteiausschluss der SVP-Gemeinderätin Anna Pitarelli zur Kenntnis gebracht. Am kommenden Montag wird die gemäß Parteistatut zuständige SVP-Leitung über diesen befinden.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen