Umfrage erstellt

SVP St. Ulrich setzt auf aktive Beteiligung der Bevölkerung

Mittwoch, 29. Juli 2015 | 17:32 Uhr

St. Ulrich – Im Herbst stehen die Wahlen für den Gemeinderat von St. Ulrich an. „Es ist nun Aufgabe und die Verantwortung des SVP­ Ortsausschusses, eine SVP ­Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für diese anstehenden Gemeindewahlen zu erstellen, die dann vom SVP-Spitzenkandidaten angeführt werden muss“, heißt es in einer Aussendung der SVP.

„In den nächsten Wochen und Monaten werden wir daher erneut die ganze Aufmerksamkeit dieser wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe der Zusammenstellung einer SVP-Liste widmen. Dabei will der Ortsausschuss alle Bürgerinnen und Bürger in die Auswahl der besten Kandidatinnen und Kandidaten mit einbeziehen, denn Gemeindepolitik geht uns alle an“, so die SVP in St. Ulrich.

Hierzu hat der Ortsaussuchuss der SVP St. Ulrich allen Wahlberechtigten der Gemeinde einen Brief zugesendet mit der Bitte an einer Umfrage teilzunehmen und engagierte Leute zu nennen, die Ihrer Ansicht nach die politischen Geschicke des Dorfes leiten sollten. „Diese Vorschläge werden dann vom Ortsausschuss der SVP ausgewertet und die potentiellen SVP-Kandidaten kontaktiert. Gleichzeitig werden Vorschläge für die Basiswahl des SVP-Spitzenkandidaten eruiert, welche im Herbst die Verantwortung übernimmt, die SVP Liste anzuführen.“

Sollten selbst Bürger Interesse an einer aktiven Mitarbeit haben, bittet der Ortsausschuss, sich direkt beim Ortsobmann Comploj Alexander und dessen Stellvertreter Stuflesser Silvio oder dem Ortsausschussmitglied Moroder Lara zu melden. Die SVP Wahlliste soll im Herbst wieder starke und engagierte Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Richtungen, Bereichen und Altersgruppen umfassen, heißt es in der Aussendung weiter.

„Zudem bittet der Ortsausschuss der SVP um Vorschläge und Anregungen, welche die Zukunft unserer Dorfgemeinschaft betreffen. Was braucht St. Ulrich, was ist wichtig für die Bürger und unser Dorf?  Die ausgefüllten Fragebögen können anonym an drei Stellen in eine Urne bis zum 31. Juli 2015 gesammelt werden. Dies wurde bis Montag 3. August  verlängert um allen Bürgern am Wochenende noch die Möglichkeit zu geben, Ihre Vorschläge mitzuteilen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen