Vorbereitungen für die Gemeindewahlen im Spätherbst

SVP St. Ulrich setzt auf enge Zusammenarbeit mit der Bevölkerung

Donnerstag, 18. Juni 2015 | 13:07 Uhr

St. Ulrich – Die SVP St. Ulrich steckt mitten in den Vorbereitungen für die Gemeindewahlen, die im Spätherbst stattfinden werden. „Wir setzen auf die aktive Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger“, betont Ortsobmann Alexander Comploj. Diese sollen u.a. den Spitzenkandidaten auswählen – und auch maßgeblich am Programm mitschreiben.

Im Spätherbst wird in St. Ulrich ein neuer Gemeinderat gewählt. „Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen“, berichtet SVP-Ortsobmann Alexander Comploj, „und werden diesmal neue Wege gehen.“ Man bemühe sich nicht nur um die Stimmen der Bevölkerung am Wahltag; bereits im Vorfeld sollen sich die Bürgerinnen und Bürger beteiligen: „Wir werden zeitig versuchen, das Gespräch zu suchen. Um Anliegen, Meinungen, Ideen und Vorschläge für unser Programm zu sammeln. Und auch, um neue motivierte Kandidatinnen und Kandidaten zu finden.“
 
Der Bürgermeisterkandidat soll dann über eine offene Vorwahl nominiert werden, d.h. auch Nicht-SVP-Mitglieder werden sich an dieser Abstimmung beteiligen können. Auch die Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat sollen über die Vorwahlen ermittelt werden. Aus diesem Grund ruft die SVP St. Ulrich die Bevölkerung auf, schon jetzt entsprechende Vorschläge zu unterbreiten. Wer Interesse hat, soll sich direkt bei den Parteiverantwortlichen melden. „Dies ist auch ein klares Zeichen und Bekenntnis zu einem Neustart der SVP St. Ulrich“, sagt Alexander Comploj.

Von: ©mk

Bezirk: Salten/Schlern