Tagung auf Schloss Tirol

Tagung “Autonomie und Widerstand” am 5. September

Donnerstag, 03. September 2015 | 15:45 Uhr

Dorf Tirol – Der Widerstand gegen Faschismus und Nazifaschismus in Südtirol hatte viele Gesichter: Drei namhafte Südtiroler Historiker beleuchten den Widerstand und dessen Auswirkungen auf die Entwicklung der Autonomie bei einer Tagung am Samstag, 5. September, auf Schloss Tirol. Landeshauptmann Arno Kompatscher wird auf die politische Dimension des Themas eingehen.

Anlässlich des Tags der Autonomie am 5. September findet in diesem Jahr erstmals eine Tagung auf Schloss Tirol statt. Drei Historiker werden dabei die Rolle des Südtiroler Widerstands im Nazifaschismus für die Entwicklung der Autonomie beleuchten. Elfriede Perathoner, Stefan Lechner und Carlo Romeo gehen in ihren Vorträgen auf die spezielle Situation der deutsch-, italienisch- und ladinischsprachigen Südtiroler ein. Landeshauptmann Arno Kompatscher wird das Thema aus der politischen Warte erörtern.

Parallel zur Tagung findet in Bozen ein Tag der offenen Tür der Landesverwaltung und des Landtags statt. Alle Informationen zum Tag der Autonomie finden sich auf der eigens eingerichteten Homepage und zwar auf: www.provinz.bz.it/autonomietag.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt